• Französische
  • Türkisch
  •  Deutsch
  • italienisch
  • Englisch

EKIN Produkte

Kartoffeln

Kartoffeln

Ekin Frites werden in Packungen der Größe 4x2,5 kg angeboten. Die Kartoffeln haben die Größen 6x6, 9x9, 11x11, 13x13 und haben die Form eines Steakhauses.

Die Informationen über die Kartoffeln

Es gibt Kenntnisse darüber, dass Kartoffeln zuerst von den Inkern in den Ant-Bergen gezüchtet und verzehrt wurden. Erst später übernahmen andere Völker diese Gewohnheit an sich. Die Europäer machten die Bekanntschaft mit den Kartoffeln Anfang des 16. Jahrhunderts, als die Spanier dies nach Europa brachten. Der Name "Patates" kommt vom spanischen Wort "Patata". In der Quechuasischen Sprache hieß es "papa". In den meisten europäischen Staaten wird das Wort "patata" und in den amerikanischen Ländern eher "papa" verwendet.

Im Jahr 1650 wurden in Irland die Kartoffeln als Hauptgericht verzehrt. Auch in Europa wurden sie sehr oft verzehrt. Getreide kam dann an zweiter Stelle. Frankreich machte die Bekanntschaft mit den Kartoffeln Anfang des 18. Jahrhunderts, als Augustin Parmentier nach seiner Entlassung aus der Gefangenschaft in Preußen Kartoffeln nach Frankreich brachte.

Als Antoine Augustin Parmentier 1737 in Montdidier in Frankreich auf die Welt kam, wurden Kartoffeln, zumindest in diesem Staat, als Futter für die Tiere gegeben. Als jedoch Parmentier in den 7Jahre Krieg zog und Kriegsgefangener wurde, bemerkte er in den Jahren der Gefangenschaft in Vestfalen, dass Kartoffeln als Gericht gekocht wurden. Als er dann in seine Heimat zurückkehrte, verwendete er die Kartoffeln zu den heimischen Gerichten. Denn Kartoffeln waren zumeinen sehr günstig und zum anderen. Wurden sie leicht gezüchtet. Doch die Gerichte mit dem er die Kartoffeln verwendete, waren sehr begrenzte und billige Gerichte. Kartoffeln waren für einige Leute eine Gemüseart, die lediglich von den Armen verzehrt werden. Die Kartoffeln werden von den Armen zur Mehl verarbeitet und mit Getreide vermischt und so zum Brot gemacht. Am meisten wurden damals die Kartoffeln doch den Tieren als Futter gegeben.

Parmentier, der ein Wehrmachtsapotheker war, beteiligte sich 1772 an einem Wettkampf der Besancon Akademie, unter dem Motto "welche Gemüsearten können für die Menschen in Hungersnot gefunden werden„. Interessant ist, dass auch 7 andere Leute, die sich am Wettkampfbeteiligten, die Kartoffeln als die gesuchte Gemüseart vorschlugen. Da jedoch der Vorschlag von Parmentier am besten ersten und am besten begründet wurde, bekam er den Preis. Nachdem er seinen Preis 1773 erhielt, fuhr er mit seinen Forschungen fort. 1778 veröffentlichte er das Buch „Die chemische Prüfung der Kartoffeln„. Das Buch hatte zum einen eine wissenschaftliche und zum anderen eine der Werbung und Propaganda dienende Seite. Parmentier lobte in diesem Buch den Geschmack und Ernährungswert der Kartoffeln.

Soßen

Soßen

Die Soßen bestehen aus Mayonnaise, Ketchup, Senf, Salatsoße, Schafe Soße, Samurai, American, Pitasorten werden in 5 Kg Packungen angeboten.

LAHMACUN

LAHMACUN

Lahmacun wird als 10er Packung angeboten.

Lahmacun ist praktisch eine dünne, runde, kleine Brotsorte (Pide), auf die gehacktes Fleisch und Zwiebel u.s.w kommt. Im arabischen heißt es Lahmü'l-acin (Teig mit Fleisch) Aufgrund
der Sprachweise ist der Begriff, "Lahmacun" mit der Zeit entstanden.
Die Heimatstadt ist Urfa. In Urfa wird gehacktes, Zwiebeln und Tomaten verwendet. Auf die Lahmacun wird ein bisschen Zitronensaft gepresst und so verzehrt. In Antep wird Lahmacun
mit gehacktem Fleisch, Knoblauch, Tomaten und beim verzehr wird dazwischen Auberginen, die im Glut gegart sind, hinzugegeben.

Lahmacun wird aus einem dünnen Teig gemacht. Ob der Teig vom Lahmacun dünn genug ist, kann man dadurch feststellen, wenn der Teig weich ist. Andererseits kann man dies dadurch feststellen, indem man die Lahmacun parallel auf den Boden legt, so dass der Blickwinkel nicht abgestoßen wird.

Pita Brot

Pita Brot

Pita wird in Größen von 20 cm, 25cm und 30cm angeboten. In einer Packung befinden sich ca. 108 Pita Brote.

EKIN - 55-73, rue Blaise Pascal 93600 Aulnay s/s Bois - Tel: 01.48.68.03.03 - Fax: 01.48.68.36.25
Mentions légales - © 2007 EKIN